Der Pokal der Bahrdorfer Vereine geht 2019 an die Feuerwehr

14. April 2019

Am Samstag, den 13. April 2019 wurde wieder der Pokal der Bahrdorfer Vereine ausgeschossen. Teilgenommen hatten in diesem Jahr 2 Mannschaften der freiwiligen Feuerwehr, 1 Mannschaft vom Sportverein (Tennis-Sparte) und 2 Mannschaften vom Schützenverein.

Nach den Begrüßungsworten durch Gerhard Lauenroth ging es direkt ans Schießen. Dank der elektronischen Schießanlage ging das dann auch ungewohnt schnell, nach 45 Minuten hatten bereits alle Teilnehmer/innen 10 Schuss LG stehend aufgelegt geschossen.

Die Leitung für das SchieBen hatte Ben übernommen. Dieser hatte abschließend auch die Siegerehrung vorgenommen, folgende Ergebnisse:

  1. Platz: Feuerwehr I (282 Ringe) – Uwe Dopslaff, Ralf Rehahn, Fabian Kemmer
  2. Platz: Schützenverein I (278 Ringe) – Hans-Joachim Dörfler, Joachim Kurasch, Jörn Bosse, Nina Amerkamp
  3. Platz: TSV- Tennis (272 Ringe) – Ralf Ranwig, Walter Bosse, Udo Liedtke, Gerhard Lauenroth
  4. Platz: Feuerwehr II (264 Ringe) – Uwe Bodner, Sigi Engel, Karsten Dopslaff
  5. Platz: Schützenverein II (250 Ringe) – Tara Könecke, Nico Försterra, Sonja Kurasch, Ben Wagner

Die besten Einzelergebnisse mit 97 Ringen erzielten jeweils Ralf Ranwig und Nina Amerkamp.

Wie üblich wurden, wenn eine Manschaft 4 Teilnehmer/innen hatte, der/die schlechteste gestrichen, beim Schützenverein der/die beste.

Nach der Siegerehrung ging es dann an den gemütlichen Teil, es gab Bratwurst und Salate, dank an Sonja und Joachim für die Zubereitung. Wir haben dann den Nachmittag in geselliger Runde ausklingen lassen.

(Das Gruppenfoto ist dieses Jahr leider nichts geworden, das Testbild (auf dem noch einige Teilnehmer/innen fehlen) ist scharf, alle folgende Bilder sind unscharf geworden, warum auch immer, schade.)

Schießen der Bahrdorfer Vereine am 13.04.2019 um 15:00 Uhr

8. April 2019

Termin: 13.04.2019

Ort: Schützenheim Bahrdorf

Der Termin steht, am Samstag, den 13. April um 15:00 Uhr werden wir das Schießen der Bahrdorfer Vereine veranstalten. Über eine zahlreiche Beteiligung freuen wir uns, die Organsation hat, wie auch in den letzten Jahren, Gerhard Lauenroth.

SV Danndorf gewinnt Samtgemeinde-Pokal 2019 LG Stehendauflage

7. April 2019

Am Samstag, den 06. April 2019 wurde in Gr. Sisbeck der Samtgemeinde-Pokal LG Stehendauflage 30 Schuss ausgeschossen. Udo Liedtke hatte als Samtgemeinde-Vertreter die Siegerehrung durchgeführt. Er hob hervor, dass er mit der Beteiligung von 8 Mannschaften sehr zufrieden ist. An dieser Stelle vielen Dank für die Organisation und Ausrichtung nach Gr. Sisbeck.

Folgende Ergebnisse:

  1. SV Danndorf (1166 Ringe)
  2. SV Grafhorst (1155 Ringe)
  3. SV Papenrode (1151 Ringe)
  4. SV Velpke (1143 Ringe)
  5. SV Meinkot (1136 Ringe)
  6. SV Bahrdorf (1122 Ringe)
  7. SV Klein Twülpstedt (1086 Ringe)
  8. SV Groß Sisbeck (1052 Ringe)

Die besten Einzelschützen/-innen:

  1. Andrea Schoan, SV Grafhorst (297 Ringe)
  2. Wolfgang Hobohm, SV Danndorf (296 Ringe)
  3. Siegfried Hobohm, SV Danndorf (294 Ringe)

Bei uns haben Ralf, Nico, Ben und Jörn mitgeschossen. Jörn hatte sich eine Schusselfehler erlaubt, er hatte einen Schuß zu wenig gemacht. Aber auch wenn man davon ausgeht, dass der Schuss vielleicht eine 10 geworden wäre, hätte es dennoch nicht für eine bessere Platzierung gereicht. Fazit: dabei sein ist alles;-)

 

 

Das war der Kameradschaftsabend 2019

3. April 2019

Am Samstag, den 30. März hatten wir unseren Kameradschaftsabend veranstaltet. Viel zu schreiben dazu gibt es nicht, außer, dass wir knapp 25 Teilnehmer waren, uns lecker von Frau Griesemann mit Schnitzel und Bratkartoffeln bekochen ließen, und wir haben es noch einige Stunden in geselliger Runde ausklingen lassen.

Termin: Vergleichsschießen Bahrdorf – Rühen am 14. September 2019

24. März 2019

Termin: 14.09.2019

Ort: Rühen

Nicht mehr lange hin, dann ist der Sommer schon wieder vorbei und wir fahren nach Rühen zu unserem jährlichen Vergleichsschießen. Bitte schon mal vormerken, wir hoffen wir jedes Jahr, mit einer Mann/Frau-starken Truppe dort aufzuschlagen (besonders die Frauen!)

Auch können wir dieses Jahr mir unseren neuen Shirts und Pullovern bestimmt einen guten Eindruck machen, wer noch keins hat, bei SPOWA in Oebisfelde können diese nachbestellt werden. Bevor aber einer einzeln bestellt ist es sinnvoll, vorher zu fragen, ob noch weiterer Bedarf besteht und dann gemeisam zu bestellen.

Termine in Bahrdorf für das Jahr 2019

19. März 2019

Vielen Dank an Eginhard, er hat wie bereits im letzten Jahr die Bahrdorf-Termine für das Jahr 2019 in einer Liste zusammengestellt:
https://svbahrdorf.de/Download/2019_TermineBahrdorf_01.pdf

Im Menü ist in der Rubrik „Start“ ebenfalls der Link zur PDF-Datei.

Das war die Abschlussfeier vom Preisschießen 2018

17. März 2019

Am Samstag, den 16. März haben wir unsere Abschlussfeier vom Preisschießen 2018 veranstaltet. Die Beteiligung war in diesem Jahr sehr spärlich ausgefallen, kurzfristig sind auch noch einige Absagen aus familiären Gründen dazugekommen. Letztendlich waren wir 16 Teilnehmer, sehr übersichtlich.

Die Gründe dafür lagen sicherlich daran, dass wir ab diesem Jahr die Teilnehmer nicht mehr telefonisch eingeladen hatten, sondern nur über Flyer, Einträge bei Facebook und über Bekanntgaben über die Presse darüber informiert hatten. Viele der Teilnehmer hatten die Abschlussfeier vielleicht einfach vergessen. Trotzdem werden wir im kommenden Jahr dabei bleiben, auf eine selbständige Anmeldung zu bestehen, weil der Aufwand für persönliche Einladungen den Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeiten sprengt. Als Idee, um eine bessere Resonanz zu erreichen, werden wir beim kommenden Preisschießen für jeden Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung mit Verweis auf die Abschlussfeier am Samstag, den 21. März 2020, zu verweisen. Als Merkregel soll der 3. Samstag im März dienen. Nur in ganz besonderen Fällen wollen wir von dieser Terminregel abweichen.

Aber jetzt die positiven Sachen: trotz der wenigen Teilnehmer war die Stimmung sehr gut. Zu Beginn gab es entweder Haxe und Sauerkraut, in diesem Jahr von der Schlachterei Ulrich aus Groß Sisbeck, oder Hühnerfrikasse und Reis. Welches Essen auch gewählt worden ist, es war sehr lecker. Nach dem Essen ging es dann an die Preisverleihung. Weil viele der Gewinner nicht anwesend waren wurden um so lauter geklatscht, wenn die Platzierung eines anwesenden Teilnehmers verlesen wurde. Die Präsentation der Ergebnisse hatte wie immer Jörn Bosse durchgeführt.

Gleich zu Anfang wurde bekannt gegeben, dass insgesamt 59 Teilnehmer/innen mitgemacht hatten und eine Gewinnsumme von 506,- EUR zusammen gekommen ist. Das war wirklich gut, wenn man bedenkt, dass aufgrund des Einbaus der elektronische Schießanlage,  nur 4 Monate anstatt der üblichen 10 Monate geschossen wurde.

Der erste Preis, der Eintrag auf der roten Laterne für den letzten Platz, ging in diesem Jahr an Jörn Bosse, mit 4901 Teilerpunkten (Rote-Latern-Modus, es wurden nur die schlechtesten Teiler zusammen gezählt, sofern diese nicht schlecher als 999 sind). Für die meisten geschossenen Sätze (23) erhielt er zudem eine Gans. Die Ente für die zweitmeisten, geschossen Sätze (14) ging an Ben Wagner (nicht anwesend). Dann wurde die lange Liste von 59 Teilnehmer verlesen. Das Hähnchen ging für die drittmeisten, geschossenen Sätze (10) an Fabian Greinert (nicht anwesend).

Ab dem 10 Platz wurden dann Geldpreise wie folgt verteilt:

  • Platz 10: Nico Försterra, 301 Teilerpunkte => 10,12 EUR (nicht anwesend)
  • Platz 9: Steffen Scheit, 275 Teilerpunkte => 12,65 EUR (nicht anwesend)
  • Platz 8: Alexandra Aust, 223 Teilerpunkte => 15,18 EUR
  • Platz 7: Julian Kelm, 210 Teilerpunkte => 17,71 EUR (nicht anwesend)
  • Platz 6: Jens Bosse, 189 Teilerpunkte => 20,24 EUR
  • Platz 5: Hans-Joachim Dörfler, 187 Teilerpunkte => 25,30 EUR
  • Platz 4: Stefan Winterboer, 160 Teilerpunkte => 40,48 EUR (nicht anwesend)
  • Platz 3: Ralf Rehahn, 140 Teilerpunkte => 65,68 EUR
  • Platz 2: Ralf Ranwig, 93 Teilerpunkte => 91,08 EUR
  • Platz 1: Nina Amerkamp, 73 Teilerpunkte => 131,56 EUR (nicht anwesend)

Für die Teilnehmer/innen, die nicht anwesend waren, werden die Preise nachgereicht. Die gesamte Rangliste kann unter folgedem Link eingesehen werden:
http://www.svbahrdorf.de/Preisschiessen2018/ergebnisse.html

Den besten Teiler (6) im ganzen Wettbewerb hatte übrigens Jens Bosse geschossen, Gruppen wurden in diesem Jahr nicht gebildet.

Das Preisschießen 2019 startet dann am Freitag, den 3. Mai, auch hier erhoffen wir uns wieder eine gute Beteiligung und spannende Schießabende, die mit Hilfe des Monitor im Gastraum Spaß für alle Beteiligten bringen.

Abschließend gab es wie üblich eine kleine Verlosung, alle Teilnehmer erhielten einen kleinen Preis. Der Abend ist in geselliger Runde ausgeklungen und kann, trotz der wenigen Teilnehmer, als sehr gelungen betrachtet werden.

 

Kameradschaftsabend am 30.03.2019

14. März 2019

Termin: 30.03.2019

Ort: Schützenheim Bahrdorf

Am Samstag, den 30.03.2019 werden wir unseren Kameradschaftsabend veranstalten. Das Essen kommt in diesem Jahr von Frau Griesemann.


Kameradschaftsabend  2019

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, hiermit lade ich Euch mit euren Ehepartner oder Partner zum diesjährigen Kameradschaftsabend
am Samstag, 30.03.2019  um 19.00 Uhr recht herzlich ein.

Bitte meldet Euch bis spätestens den 23.03.2019 an bei:

Sonja Kurasch  (Tel. 05364-947 957) oder bei
Jörn Bosse (Tel. 05364-989677)

Über zahlreiche Zusagen würden wir uns freuen.
Kleiderordnung: Zivilkleidung

Mit Schützengruß

Der Vorstand

Delegiertenversammlung am 03.03.2019 in Velpke

3. März 2019

Am Sonntag, den 03.03.2018 haben Joachim Kurasch und Jörn Bosse an der Delegiertenversammlung des KSSV-Helmstedt in Velpke teilgenommen. Im ersten Teil wurden nach zahlreichen Grußworten über 50 verdiente Schützeninnen und Schützen des Landkreises geehrt.

Dann gab es ein gemeinsames Mittagessen. Was danach noch so passiert ist müßt Ihr Joachim fragen, weil ich aus terminlichen Gründen die Veranstaltung vorher verlassen mußte.

Jahreshauptversammlung 2019: Gerhard Lauenroth wurde zum Ehrenmitglied ernannt

17. Februar 2019

Quelle: Roland Hermstein, WAZ

Am Samstag, den 16.02.2019 haben wir unsere Jahreshauptversammlung abgehalten. Leider war die Resonanz sehr dürftig, insgesamt haben nur 18 Schützinnen und Schützen teilgenommen:-(

Gleich zu Beginn wurde Gerhard Lauenroth durch Joachim Kurasch zum Ehrenmitglied ernannt, er dankte ihm für seine langjährige Treue zum Verein, in dem er sich u.a. durch die Organisation des Schießens der Bahrdorfer Vereine hervortat.

Joachim Kurasch hatte dann in seinem Bericht natürlich von der neuen elektronischen Schießanlage im Luftgewehrstand berichtet. Er dankte allen Helfern, die fleißig beim Ein- und Umbau geholfen haben und hob auch noch mal hervor, dass er den Sponsoren und auch Spendern aus den eigenen Reihen sehr dankbar ist, ohne diese finanzielle Unterstützung hätte es nicht funktioniert. Damit die notwendige Software für das Schießen auf den aktuellen Stand gehalten wurde mit dem TSV-Bahrdorf eine Mitnutzung deren Internetanschlusses vereinbart, das notwendige Datenkabel vom Sportheim zum Schützenheim wurde in Eigenleistung verlegt.

Weitere Anschaffungen im vergangenen Jahr: ein gebrauchtes Luftgewehr, eine neue Eingangstür (die Schaniere der alten Tür waren gebrochen), ein Monitor für den Gastraum, zur Live-Übertragung der Schüsse aus dem Luftgewehrstand, eine Infotafel für den Aussenbereich. Derzeit geplant ist die Anschaffung von einer oder mehrerer Luftpistolen, die mit Druckluftkartuschen arbeiten. Unser Schießwart Benjamin Wagner ist dabei Angebote einzuholen.

Von weiteren Renovierungsmaßnahmen möchte er in diesem Jahr absehen, weil uns der Umbau im vergangenen Jahr einiges an Energie und Zeit abverlangt hatte und uns eine diesbezügliche Pause gut tut.

Unser Mitglied Steffen Scheit hatte uns in diesem Jahr ein neues Logo entworfen, mit dem wir dann T-Shirts, Polo-Shirt, Kapuzenpullover und Jacken bedrucken lassen konnten, es ging nicht ganz so schnell wie geplant, aber jetzt sind alle Kleidungsstücke eingetroffen.

Im vergangenen Jahr hatten wir an den Schützenfesten Papenrode, Rickensdorf, Saalsdorf, Mackendorf und Velpke teilgenommen, mit den anderen Bahrdorfer Vereinen wurden gemeinsam der Himmelfahrtstag und der Tag der Vereine veranstaltet. Zum Abschluss des Jahres gab es dann, wie üblich, unseren vorweihnachtlichen Budenzauber und die Feuerzangenbowle.

Dann berichtete unsere Kassiererin Sonja Kurasch von einem Jahr, in dem es dieses Mal um sehr große Zahlen ging. Durch die elektronische Schießanlage mußte der Verein an das Ersparte ran. Dass sei aber eine gute Investion gewesen, wir sind jetzt zeitgemäß ausgestattet, die gut besuchten Schießabende haben das bestätigt.

Von unseren Kassenprüfern Bärbel Schneider und Heinz Fronecke wurde ihr eine tadellose Büchführung bestätigt.

Unser Schieß- und Jugendwart Benjamin Wagner berichtete natürlich auch in erster Linie von der neuen elektronischen Schießanlage. Er hatte sich selbst um die Inbetriebnahme der Anlage gekümmert, es gibt noch ein paar kleine Probleme, die aber wohl lösbar sind.

Beim Jugendschießen spricht er von einer positiven Tendenz, derzeit sind es 3 Jugendliche und gelegentlich Gäste, die regelmäßig am Jugendschießen teilnehmen. Unterstützt wird er von Hans Joachim Dörfler, der aufgrund seiner Erfahrung und seines Wissens viel davon weitergeben kann.

Beim KK-Schießen gab es eine Jahresscheibe, die aber aufgrund der geringen Beteiligung durch eine Quartalsscheibe jetzt ersetzt wird. Er ruft alle Schützinnen und Schützen dazu auf, sich zu beteiligen, wenn das Interesse ausreichend groß ist kann aus der Quartalsscheibe eventuell auch mal wieder eine Monatsscheibe werden, so wie es vor einigen Jahren noch üblich war.

Im vergangenen Jahr hatten wir bei der Holzlandstandarte KK D/H (Platz 4 424/500 Ring), dem Samtgemeindepokal KK Herren (Platz 4 520/600 Ring), Samtgemeindepokal LG stehend aufgelegt D/H (Platz 4 1133/1600 Ring) teilgenommen und das Vergleichsschießenn gegen die Kyffhäuser aus Rühen (Damen 1. Platz 516/500,  Herren 2. Platz 585/700) wurde in Bahrdorf veranstaltet.

Zum Stand des Bahrdorfer Preisschießens hatte der Organisator Jörn Bosse noch ein paar Worte gesagt: obwohl durch die Baustelle des vergangenen Jahres von den insgesamt 10 Monaten nur knapp 4 Monate zur Verfügung standen war die Resonanz, gerade seit der Inbetriebnahme der elektronische Anlage überwältigend gewesen. In den knapp 4 Monaten haben insgesamt 57 Teilnehmer 225 Sätze geschossen. Und, der letzte Schießtermin, Freitag, der 22. Februar steht noch aus. Er hatte dazu aufgerufen, an diesem Tag vorbeizukommen und mitzumachen, und dabei zu sein, wenn es um den spannenden Wettkampf um Platz 1 geht.

Die Abschlussfeier des Preisschießens findet am Samstag, den 16. März 2019 um 19:00 Uhr im Bahrdorfer Schützenheim statt, alle Teilnehmer des Preisschießens, die auch bei der Feier dabei sein wollen, müssen sich bis zum 08. März anmelden, bei Jörn Bosse oder direkt untem im Schützenheim. Bei der Anmeldung wird eine Umlage von 10,- EUR erhoben, zum Essen gibt es entweder Haxe und Sauerkraut oder Hühnerfrikassee und Reis.

Nach der Versammlung gab es Bockwurst und Kartoffelsalat (der Salat kam von Heinz, danke!) und der Abend ist in geselliger Runde ausgeklungen.