Archiv für die Kategorie „Rückblick“

Delegiertenversammlung am 03.03.2019 in Velpke

Sonntag, 3. März 2019

Am Sonntag, den 03.03.2018 haben Joachim Kurasch und Jörn Bosse an der Delegiertenversammlung des KSSV-Helmstedt in Velpke teilgenommen. Im ersten Teil wurden nach zahlreichen Grußworten über 50 verdiente Schützeninnen und Schützen des Landkreises geehrt.

Dann gab es ein gemeinsames Mittagessen. Was danach noch so passiert ist müßt Ihr Joachim fragen, weil ich aus terminlichen Gründen die Veranstaltung vorher verlassen mußte.

Jahreshauptversammlung 2019: Gerhard Lauenroth wurde zum Ehrenmitglied ernannt

Sonntag, 17. Februar 2019

Quelle: Roland Hermstein, WAZ

Am Samstag, den 16.02.2019 haben wir unsere Jahreshauptversammlung abgehalten. Leider war die Resonanz sehr dürftig, insgesamt haben nur 18 Schützinnen und Schützen teilgenommen:-(

Gleich zu Beginn wurde Gerhard Lauenroth durch Joachim Kurasch zum Ehrenmitglied ernannt, er dankte ihm für seine langjährige Treue zum Verein, in dem er sich u.a. durch die Organisation des Schießens der Bahrdorfer Vereine hervortat.

Joachim Kurasch hatte dann in seinem Bericht natürlich von der neuen elektronischen Schießanlage im Luftgewehrstand berichtet. Er dankte allen Helfern, die fleißig beim Ein- und Umbau geholfen haben und hob auch noch mal hervor, dass er den Sponsoren und auch Spendern aus den eigenen Reihen sehr dankbar ist, ohne diese finanzielle Unterstützung hätte es nicht funktioniert. Damit die notwendige Software für das Schießen auf den aktuellen Stand gehalten wurde mit dem TSV-Bahrdorf eine Mitnutzung deren Internetanschlusses vereinbart, das notwendige Datenkabel vom Sportheim zum Schützenheim wurde in Eigenleistung verlegt.

Weitere Anschaffungen im vergangenen Jahr: ein gebrauchtes Luftgewehr, eine neue Eingangstür (die Schaniere der alten Tür waren gebrochen), ein Monitor für den Gastraum, zur Live-Übertragung der Schüsse aus dem Luftgewehrstand, eine Infotafel für den Aussenbereich. Derzeit geplant ist die Anschaffung von einer oder mehrerer Luftpistolen, die mit Druckluftkartuschen arbeiten. Unser Schießwart Benjamin Wagner ist dabei Angebote einzuholen.

Von weiteren Renovierungsmaßnahmen möchte er in diesem Jahr absehen, weil uns der Umbau im vergangenen Jahr einiges an Energie und Zeit abverlangt hatte und uns eine diesbezügliche Pause gut tut.

Unser Mitglied Steffen Scheit hatte uns in diesem Jahr ein neues Logo entworfen, mit dem wir dann T-Shirts, Polo-Shirt, Kapuzenpullover und Jacken bedrucken lassen konnten, es ging nicht ganz so schnell wie geplant, aber jetzt sind alle Kleidungsstücke eingetroffen.

Im vergangenen Jahr hatten wir an den Schützenfesten Papenrode, Rickensdorf, Saalsdorf, Mackendorf und Velpke teilgenommen, mit den anderen Bahrdorfer Vereinen wurden gemeinsam der Himmelfahrtstag und der Tag der Vereine veranstaltet. Zum Abschluss des Jahres gab es dann, wie üblich, unseren vorweihnachtlichen Budenzauber und die Feuerzangenbowle.

Dann berichtete unsere Kassiererin Sonja Kurasch von einem Jahr, in dem es dieses Mal um sehr große Zahlen ging. Durch die elektronische Schießanlage mußte der Verein an das Ersparte ran. Dass sei aber eine gute Investion gewesen, wir sind jetzt zeitgemäß ausgestattet, die gut besuchten Schießabende haben das bestätigt.

Von unseren Kassenprüfern Bärbel Schneider und Heinz Fronecke wurde ihr eine tadellose Büchführung bestätigt.

Unser Schieß- und Jugendwart Benjamin Wagner berichtete natürlich auch in erster Linie von der neuen elektronischen Schießanlage. Er hatte sich selbst um die Inbetriebnahme der Anlage gekümmert, es gibt noch ein paar kleine Probleme, die aber wohl lösbar sind.

Beim Jugendschießen spricht er von einer positiven Tendenz, derzeit sind es 3 Jugendliche und gelegentlich Gäste, die regelmäßig am Jugendschießen teilnehmen. Unterstützt wird er von Hans Joachim Dörfler, der aufgrund seiner Erfahrung und seines Wissens viel davon weitergeben kann.

Beim KK-Schießen gab es eine Jahresscheibe, die aber aufgrund der geringen Beteiligung durch eine Quartalsscheibe jetzt ersetzt wird. Er ruft alle Schützinnen und Schützen dazu auf, sich zu beteiligen, wenn das Interesse ausreichend groß ist kann aus der Quartalsscheibe eventuell auch mal wieder eine Monatsscheibe werden, so wie es vor einigen Jahren noch üblich war.

Im vergangenen Jahr hatten wir bei der Holzlandstandarte KK D/H (Platz 4 424/500 Ring), dem Samtgemeindepokal KK Herren (Platz 4 520/600 Ring), Samtgemeindepokal LG stehend aufgelegt D/H (Platz 4 1133/1600 Ring) teilgenommen und das Vergleichsschießenn gegen die Kyffhäuser aus Rühen (Damen 1. Platz 516/500,  Herren 2. Platz 585/700) wurde in Bahrdorf veranstaltet.

Zum Stand des Bahrdorfer Preisschießens hatte der Organisator Jörn Bosse noch ein paar Worte gesagt: obwohl durch die Baustelle des vergangenen Jahres von den insgesamt 10 Monaten nur knapp 4 Monate zur Verfügung standen war die Resonanz, gerade seit der Inbetriebnahme der elektronische Anlage überwältigend gewesen. In den knapp 4 Monaten haben insgesamt 57 Teilnehmer 225 Sätze geschossen. Und, der letzte Schießtermin, Freitag, der 22. Februar steht noch aus. Er hatte dazu aufgerufen, an diesem Tag vorbeizukommen und mitzumachen, und dabei zu sein, wenn es um den spannenden Wettkampf um Platz 1 geht.

Die Abschlussfeier des Preisschießens findet am Samstag, den 16. März 2019 um 19:00 Uhr im Bahrdorfer Schützenheim statt, alle Teilnehmer des Preisschießens, die auch bei der Feier dabei sein wollen, müssen sich bis zum 08. März anmelden, bei Jörn Bosse oder direkt untem im Schützenheim. Bei der Anmeldung wird eine Umlage von 10,- EUR erhoben, zum Essen gibt es entweder Haxe und Sauerkraut oder Hühnerfrikassee und Reis.

Nach der Versammlung gab es Bockwurst und Kartoffelsalat (der Salat kam von Heinz, danke!) und der Abend ist in geselliger Runde ausgeklungen.

Das war die Feuerzangenbowle 2018

Samstag, 29. Dezember 2018

In diesem Jahr waren wir 25 Teilnehmer und haben zum Jahresabschluss gemeinsam die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann geschaut. Vorher gab es wie üblich eine deftige „Hamburg“-Suppe, die von Joachim und Sonja vorher gekocht worden ist, vielen Dank dafür.  Vor dem Start des Films sind wieder 2 Töpfe mit leckerer Feuerzangenbowle angefeuert worden und dann ging’s los.

Wir haben jetzt den 28.12. als grundsätzlichen Termin für die Feuerzangenbowle festgelegt, in diesem Jahr haben wir die Feuerzangenbowle bereits zum 8. Mal durchgeführt.

Das war der Budenzauber 2018

Sonntag, 2. Dezember 2018

Am Samstag, den 01. Dezember 2018 hatten wir wieder unseren vorweihnachtlichen Budenzauber veranstaltet. Vormittags ging es ans Aufbauen unserer Glühweinbude, der Grill wurde vorbereitet und der Weihnachtsbaum mit Lichtern geschmückt. Vielen Dank an die fleißigen Helfer.

Ab 16:00 Uhr ging es dann los. Draussen gab es Glühwein und Bratwurst. Nina und Josi standen in der Glühweinbude, Joachim hatte gegrillt. Zur  vorweihnachtlichen Atmosphäre hatte auch unser Bahrdorfer Posaunen-Chor entscheidend beigetragen. Bei recht angenehmen Temperaturen hatten doch so einige Gäste den Weg bis vor das Schützenheim gefunden, sicherlich hätten es einige mehr sein können, allerdings hielten es die Gäste vor Ort dann recht lange aus.

Im weihnachtlich geschmückten Schützenheim gab es Kaffee, Waffeln, Moni hatte sich wie auch schon die Jahre zuvor darum gekümmert. Für die kleinen Gäste gab es Weihnachs-Basteleien.

Vor einer Woche wurde der neue Luftgewehrstand mit elektronischer Auswertung eingeweiht. Jetzt, zum Budenzauber haben wir in diesem neuen Stand unser Preischießen wieder eröffnet, die Resonanz war sehr gut, es wurden insgesamt 20 Sätze geschossen.

Volles Haus bei Einweihung des elektronischen Schießstandes am 24. November 2018

Sonntag, 25. November 2018

Wir haben es geschafft, unsere elektronische Schießanlage für den Luftgewehrstand ist fertig gestellt und die ersten Schüsse sind gefallen. Bis wir die Anlage hunderprozentig beherrschen wird sicherlich noch ein wenig Zeit ins Land gehen, aber der Anfang ist gemacht.

Am Samstag, dem 24. November 2018 haben wir dann zur Einweihung geladen, viele Gäste konnten wir zählen, meine Einschätzung nach waren es wohl zwischen 50 und 70. In jedem Fall war das Schützenheim so voll wie schon lange nicht mehr.

Als Gäste waren Vertreter unserer Sponsoren, der Bahrdorfer Vereine und von befreundeten Schützenvereinen aus den Nachbardörfern (Saalsdorf, Mackendorf, Rickensdorf, Meinkot Papenrode) anwesend. Zudem war die lokale Politik vertreten und viele eigene Mitglieder und Freunde des Vereins.

Zu Beginn hat unser 1. Vorsitzender Joachim Kurasch die Eröffnungsrede gehalten.

Er sprach von der anfänglichen Skepsis aufgrund der Finanzierung eines solchen Vorhabens. Nach eingehender Prüfung ist es aber gelungen, einerseits Sponsoren und Unterstützer zu finden, auch wurde eine Sammlung unter den Mitgliedern sehr erfolgreich durchgeführt.

Im Ergebnis gab es dann folgende Finanzierung der gesamten Anlage: KSB ca. 3600, EUR, Förderverein Schießsport ca. 1200,- EUR, Volksbank Wolfenbüttel 2500,- EUR, Mitgliedersammlung ca. 2000,- EUR, vereinseigenes Geld ca. 4000,- EUR. Die Gemeinde Bahrdorf konnte uns aufgrund einer Satzung, die besagt, dass Sportgeräte nicht gefördert werden, an dieser Stelle nicht unterstützen. Aber für die Renovierung des Schießstandes hat uns die Gemeinde großzügig unter die Arme gegriffen.
Nachdem die Finanzierung stand ging es daran, sich für ein System zu entscheiden. Unser Schießsportleiter Ben Wagner ist mit Ralf Rehahn und Jörn Bosse bei befreundeten Vereinen zu Besuch gewesen, um sich unterschiedliche Systeme anzuschauen, letztendlich haben wir uns für eine DISAG-Anlage entschieden, ob die Wahl gut war, wird sich zeigen.
Vor dem Einbau ging es daran, den Stand von Grund auf zu sanieren. Joachim Kurasch dankte zahlreichen Helfern, die unermüdlich viel Zeit und Kraft in diese Aufgabe gesteckt hatten.

Grußworte unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt

Nach der Eröffnungsrede gab es Kaffee und Kuchen (vielen Dank an Evi), etwas später Bockwurst und Salate (auch hier ein Dankeschön an alle Ersteller eines Salates).

Die obligatorische Scheckübergabe haben wir mit Herrn Grießl von der Volksbank Wolfenbüttel aus Velpke gemacht, jeder durfte anfassen 😉

Der neue Luftgewehrstand konnte dann durch die Gäste begutachtet werden.

Viel Aufmerksamkeit erhielt die Spendentafel, die uns Steffen Scheit gebaut hatte.

Dann ging es daran einen Tagessieger auszuschießen. Wer wollte, der konnte schießen, 5 Schuß pro Teilnehmer. Am Ende hatte Nina Amerkamp am besten geschossen und als 1. Preis eine leckere Flasche selbstgemachte „Blaubeer-Kugel“ überreicht bekommen.

Schießwart Ben Wagner bei der Leitung es Wettkampfes

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, wir haben diesen Tag in geselliger Runde ausklingen lassen und sind mit uns selbst zufrieden, diesen Schritt geschafft zu haben. Jetzt geht es aber daran, den Schießbetrieb wieder aufzunehmen und zu normalisieren. Und wir werden sicherlich noch viele Stunden an der neuen DISAG-Anlage rumtüfteln und -programmieren müssen.

Die Schritte der Renovierung haben wir mit Foto’s dokumentiert.

 

 

Schweinpreisschießen Papenrode, Preisverleihung in Grasleben am 10.11.2018

Sonntag, 11. November 2018

Auch in diesem Jahr waren die Bahrdorfer wieder sehr stark beim Schweinepreisschießen von Papenrode vertreten. Mit 12 Teilnehmern ließen wir es uns bei der Preisverleihung gut gehen, tolle Bewirtung, tolle Preise, leckere Essen und gute Stimmung. Vielen Dank nach Papenrode für den schönen Abend.

Das war der Tag der Vereine am 01. September 2018 in Bahrdorf

Sonntag, 2. September 2018

Wie bereits im Jahr zuvor wurde bei uns in Bahrdorf wieder der Tag der Vereine veranstaltet. Der Sportverein, die Feuerwehr, der Schützenverein, die Kirche, der Heimat- und Kulturverein, alle zusammen haben diesen Tag organisiert und wurden mit gutem Wetter und viel Zuspruch belohnt.

Nach den einleitenden Worten unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt und der Andacht durch unsere Pfarrerin Sabine Kesting standen Spaß und Geselligkeit im Vordergrund.

Der Bahrdorfer Posaunenchor hat den ganzen Nachmittag für die musikalische Untermalung gesorgt, die Hüpfburg war noch größer als im Vorjahr und war von Anfang bis Ende der Favorit bei unseren kleinen Gästen.


Bei der Feuerwehr gab es u.a. Geschicklichkeitsspiele: Jenga im Großformat mit einem riesigen  Hydraulikgreifer.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, eine große Kaffee und Kuchentafel gab es im Sportheim, draußen gab es Bratwurst, Salate und Pommes.

Die Kirche hatte den Weinstand unter ihrer Obhut, andere leckere Getränke gab es bei unserem Zapfwagen.

Messrahmen

Der Schützenverein wollte diese Tag für den Wiederbeginn des Preisschießens mit der elektronischen Schießanlage nutzen, aber wie auf jeder anderen Baustelle auch, Wunschtermin und Wirklichkeit klaffen oft auseinander.
Also haben wir eine kleine Baustellenbesichtung geboten, und unter anderem auch die neuen Komponenten der elektronische Schießanlage gezeigt und erklärt: es wird weiterhin mit den ganz normalen Luftgewehren geschossen.

Draußen gab es für die kleinen Gäste wieder unseren Stand mit dem Lichtpunktgewehr, das Interesse war sehr groß.

Zum Schluß gab es viele zufriedene Gesichter, ein rund um gelungener Tag, vielen Dank an alle fleißigen Helfer, und natürlich an Eginhard für die schönen Bilder.

 

Das war das Katerfrühstück in Papenrode am 01. Juli 2018

Montag, 2. Juli 2018

Mit 5 Schützen/-innen haben wir uns auf nach Papenrode gemacht. Bestes Sommerwetter und ein lang andauernder Festumzug durchs Dorf. Aber es gab auch viele Pausen, die zum verweilen im Schatten oder einfach auf der Straße einluden.

Der Spielmannzug hatte auch während der Umzugspausen aufgespielt und gezeigt, dass es mehr als Standard-Marschmusik gibt, toll.

Dann aber die Ankunft im Festzelt, es gab ein leckeres Frühstück, welches sehr gut besucht was. Beie Blasmusik wurde geschunkelt und mitgesungen, die Stimmung war super. Und, wie üblich, ließen es sich die Papenröder nicht nehmen, eine lustige Vorführung zu präsentieren, manamana,…

Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Tag in Papenrode, an dieser Stelle ein großes Dankeschön.

Das war Himmelfahrt 2018

Freitag, 11. Mai 2018

Dieses Jahr ist das Wetter lange nicht so schlimm gewesen wie erwartet. Zu Beginn war es warm und sonnig, erst ab ca. 14:00 Uhr sind die versprochenen Gewitter raufgezogen. Aber es wurde ein wenig näher zusammengerückt, dann war das auch in Ordnung.

Nach den begrüßenden Worten unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt gab es eine Morgenandacht im Freien von unserer Pastorin Sabine Kesting, dazu hat wie üblich der Posaunenchor Bahrdorf gespielt.

Beim anschließenden Rundgang durch den Bahrdorfer Wald gab es für die Kinder Stationen mit Spielen, Getränke standen zur Stärkung bereit.

Wieder zurück am Sportplatz gab es Bratwurst, Pommes und Salat, Kaffee und Kuchen, erfrischende Getränke und weitere Spiele für die Kinder.

Dann begann das Bahrdorfer Preisschießens.
Die Beteiligung am Preisschießen war unglaublich, 25 geschossene Sätze in 2 Stunden.

Für den besten Teiler des Tages gab es wieder das obligatorische 5-Liter-Bierfäßchen. In diesem Jahr wurde dieses Ralf Rehahn für einen hervorragenden 24-Teiler überreicht.

Zusätzlich haben wir in diesem Jahr noch einen Getränkegutschein für 10 Freigetränke im Schützenheim für den schlechtesten Teiler des Tages ausgegeben: diesen Gutschein erhielt letztendlich Armin Dammann für einen hervorragend-schlechten 989-Teiler.

Als Fazit: ein wunderschöner Tag, vielen Dank an alle Helfer/-innen, die Bilder wurden wieder von Eginhard zur Verfügung gestellt.

Das war der Kameradschaftsabend 2018

Montag, 16. April 2018

Am Samstag, den 14. April 2018 hatten wir unserem Kameradschaftsabend veranstaltet. Insgesamt waren wir knapp 20 Schützen/-innen. Auch wenn die Teilnehmerzahl ein wenig enttäuscht hat, der Abend war schön, es gab Kassler im Brotteig und leckere Getränke. Auf der Leinwand hatten wir die Bilder aus dem Internet-Blog in Schleife laufen, das führte dann schon zu der einen oder anderen schönen Erinnerung.