Archiv für die Kategorie „Rückblick“

Das war die Feuerzangenbowle 2018

Samstag, 29. Dezember 2018

In diesem Jahr waren wir 25 Teilnehmer und haben zum Jahresabschluss gemeinsam die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann geschaut. Vorher gab es wie üblich eine deftige „Hamburg“-Suppe, die von Joachim und Sonja vorher gekocht worden ist, vielen Dank dafür.  Vor dem Start des Films sind wieder 2 Töpfe mit leckerer Feuerzangenbowle angefeuert worden und dann ging’s los.

Wir haben jetzt den 28.12. als grundsätzlichen Termin für die Feuerzangenbowle festgelegt, in diesem Jahr haben wir die Feuerzangenbowle bereits zum 8. Mal durchgeführt.

Das war der Budenzauber 2018

Sonntag, 2. Dezember 2018

Am Samstag, den 01. Dezember 2018 hatten wir wieder unseren vorweihnachtlichen Budenzauber veranstaltet. Vormittags ging es ans Aufbauen unserer Glühweinbude, der Grill wurde vorbereitet und der Weihnachtsbaum mit Lichtern geschmückt. Vielen Dank an die fleißigen Helfer.

Ab 16:00 Uhr ging es dann los. Draussen gab es Glühwein und Bratwurst. Nina und Josi standen in der Glühweinbude, Joachim hatte gegrillt. Zur  vorweihnachtlichen Atmosphäre hatte auch unser Bahrdorfer Posaunen-Chor entscheidend beigetragen. Bei recht angenehmen Temperaturen hatten doch so einige Gäste den Weg bis vor das Schützenheim gefunden, sicherlich hätten es einige mehr sein können, allerdings hielten es die Gäste vor Ort dann recht lange aus.

Im weihnachtlich geschmückten Schützenheim gab es Kaffee, Waffeln, Moni hatte sich wie auch schon die Jahre zuvor darum gekümmert. Für die kleinen Gäste gab es Weihnachs-Basteleien.

Vor einer Woche wurde der neue Luftgewehrstand mit elektronischer Auswertung eingeweiht. Jetzt, zum Budenzauber haben wir in diesem neuen Stand unser Preischießen wieder eröffnet, die Resonanz war sehr gut, es wurden insgesamt 20 Sätze geschossen.

Volles Haus bei Einweihung des elektronischen Schießstandes am 24. November 2018

Sonntag, 25. November 2018

Wir haben es geschafft, unsere elektronische Schießanlage für den Luftgewehrstand ist fertig gestellt und die ersten Schüsse sind gefallen. Bis wir die Anlage hunderprozentig beherrschen wird sicherlich noch ein wenig Zeit ins Land gehen, aber der Anfang ist gemacht.

Am Samstag, dem 24. November 2018 haben wir dann zur Einweihung geladen, viele Gäste konnten wir zählen, meine Einschätzung nach waren es wohl zwischen 50 und 70. In jedem Fall war das Schützenheim so voll wie schon lange nicht mehr.

Als Gäste waren Vertreter unserer Sponsoren, der Bahrdorfer Vereine und von befreundeten Schützenvereinen aus den Nachbardörfern (Saalsdorf, Mackendorf, Rickensdorf, Meinkot Papenrode) anwesend. Zudem war die lokale Politik vertreten und viele eigene Mitglieder und Freunde des Vereins.

Zu Beginn hat unser 1. Vorsitzender Joachim Kurasch die Eröffnungsrede gehalten.

Er sprach von der anfänglichen Skepsis aufgrund der Finanzierung eines solchen Vorhabens. Nach eingehender Prüfung ist es aber gelungen, einerseits Sponsoren und Unterstützer zu finden, auch wurde eine Sammlung unter den Mitgliedern sehr erfolgreich durchgeführt.

Im Ergebnis gab es dann folgende Finanzierung der gesamten Anlage: KSB ca. 3600, EUR, Förderverein Schießsport ca. 1200,- EUR, Volksbank Wolfenbüttel 2500,- EUR, Mitgliedersammlung ca. 2000,- EUR, vereinseigenes Geld ca. 4000,- EUR. Die Gemeinde Bahrdorf konnte uns aufgrund einer Satzung, die besagt, dass Sportgeräte nicht gefördert werden, an dieser Stelle nicht unterstützen. Aber für die Renovierung des Schießstandes hat uns die Gemeinde großzügig unter die Arme gegriffen.
Nachdem die Finanzierung stand ging es daran, sich für ein System zu entscheiden. Unser Schießsportleiter Ben Wagner ist mit Ralf Rehahn und Jörn Bosse bei befreundeten Vereinen zu Besuch gewesen, um sich unterschiedliche Systeme anzuschauen, letztendlich haben wir uns für eine DISAG-Anlage entschieden, ob die Wahl gut war, wird sich zeigen.
Vor dem Einbau ging es daran, den Stand von Grund auf zu sanieren. Joachim Kurasch dankte zahlreichen Helfern, die unermüdlich viel Zeit und Kraft in diese Aufgabe gesteckt hatten.

Grußworte unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt

Nach der Eröffnungsrede gab es Kaffee und Kuchen (vielen Dank an Evi), etwas später Bockwurst und Salate (auch hier ein Dankeschön an alle Ersteller eines Salates).

Die obligatorische Scheckübergabe haben wir mit Herrn Grießl von der Volksbank Wolfenbüttel aus Velpke gemacht, jeder durfte anfassen 😉

Der neue Luftgewehrstand konnte dann durch die Gäste begutachtet werden.

Viel Aufmerksamkeit erhielt die Spendentafel, die uns Steffen Scheit gebaut hatte.

Dann ging es daran einen Tagessieger auszuschießen. Wer wollte, der konnte schießen, 5 Schuß pro Teilnehmer. Am Ende hatte Nina Amerkamp am besten geschossen und als 1. Preis eine leckere Flasche selbstgemachte „Blaubeer-Kugel“ überreicht bekommen.

Schießwart Ben Wagner bei der Leitung es Wettkampfes

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, wir haben diesen Tag in geselliger Runde ausklingen lassen und sind mit uns selbst zufrieden, diesen Schritt geschafft zu haben. Jetzt geht es aber daran, den Schießbetrieb wieder aufzunehmen und zu normalisieren. Und wir werden sicherlich noch viele Stunden an der neuen DISAG-Anlage rumtüfteln und -programmieren müssen.

Die Schritte der Renovierung haben wir mit Foto’s dokumentiert.

 

 

Schweinpreisschießen Papenrode, Preisverleihung in Grasleben am 10.11.2018

Sonntag, 11. November 2018

Auch in diesem Jahr waren die Bahrdorfer wieder sehr stark beim Schweinepreisschießen von Papenrode vertreten. Mit 12 Teilnehmern ließen wir es uns bei der Preisverleihung gut gehen, tolle Bewirtung, tolle Preise, leckere Essen und gute Stimmung. Vielen Dank nach Papenrode für den schönen Abend.

Das war der Tag der Vereine am 01. September 2018 in Bahrdorf

Sonntag, 2. September 2018

Wie bereits im Jahr zuvor wurde bei uns in Bahrdorf wieder der Tag der Vereine veranstaltet. Der Sportverein, die Feuerwehr, der Schützenverein, die Kirche, der Heimat- und Kulturverein, alle zusammen haben diesen Tag organisiert und wurden mit gutem Wetter und viel Zuspruch belohnt.

Nach den einleitenden Worten unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt und der Andacht durch unsere Pfarrerin Sabine Kesting standen Spaß und Geselligkeit im Vordergrund.

Der Bahrdorfer Posaunenchor hat den ganzen Nachmittag für die musikalische Untermalung gesorgt, die Hüpfburg war noch größer als im Vorjahr und war von Anfang bis Ende der Favorit bei unseren kleinen Gästen.


Bei der Feuerwehr gab es u.a. Geschicklichkeitsspiele: Jenga im Großformat mit einem riesigen  Hydraulikgreifer.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, eine große Kaffee und Kuchentafel gab es im Sportheim, draußen gab es Bratwurst, Salate und Pommes.

Die Kirche hatte den Weinstand unter ihrer Obhut, andere leckere Getränke gab es bei unserem Zapfwagen.

Messrahmen

Der Schützenverein wollte diese Tag für den Wiederbeginn des Preisschießens mit der elektronischen Schießanlage nutzen, aber wie auf jeder anderen Baustelle auch, Wunschtermin und Wirklichkeit klaffen oft auseinander.
Also haben wir eine kleine Baustellenbesichtung geboten, und unter anderem auch die neuen Komponenten der elektronische Schießanlage gezeigt und erklärt: es wird weiterhin mit den ganz normalen Luftgewehren geschossen.

Draußen gab es für die kleinen Gäste wieder unseren Stand mit dem Lichtpunktgewehr, das Interesse war sehr groß.

Zum Schluß gab es viele zufriedene Gesichter, ein rund um gelungener Tag, vielen Dank an alle fleißigen Helfer, und natürlich an Eginhard für die schönen Bilder.

 

Das war das Katerfrühstück in Papenrode am 01. Juli 2018

Montag, 2. Juli 2018

Mit 5 Schützen/-innen haben wir uns auf nach Papenrode gemacht. Bestes Sommerwetter und ein lang andauernder Festumzug durchs Dorf. Aber es gab auch viele Pausen, die zum verweilen im Schatten oder einfach auf der Straße einluden.

Der Spielmannzug hatte auch während der Umzugspausen aufgespielt und gezeigt, dass es mehr als Standard-Marschmusik gibt, toll.

Dann aber die Ankunft im Festzelt, es gab ein leckeres Frühstück, welches sehr gut besucht was. Beie Blasmusik wurde geschunkelt und mitgesungen, die Stimmung war super. Und, wie üblich, ließen es sich die Papenröder nicht nehmen, eine lustige Vorführung zu präsentieren, manamana,…

Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Tag in Papenrode, an dieser Stelle ein großes Dankeschön.

Das war Himmelfahrt 2018

Freitag, 11. Mai 2018

Dieses Jahr ist das Wetter lange nicht so schlimm gewesen wie erwartet. Zu Beginn war es warm und sonnig, erst ab ca. 14:00 Uhr sind die versprochenen Gewitter raufgezogen. Aber es wurde ein wenig näher zusammengerückt, dann war das auch in Ordnung.

Nach den begrüßenden Worten unseres Bürgermeisters Hans-Hubertus Broistedt gab es eine Morgenandacht im Freien von unserer Pastorin Sabine Kesting, dazu hat wie üblich der Posaunenchor Bahrdorf gespielt.

Beim anschließenden Rundgang durch den Bahrdorfer Wald gab es für die Kinder Stationen mit Spielen, Getränke standen zur Stärkung bereit.

Wieder zurück am Sportplatz gab es Bratwurst, Pommes und Salat, Kaffee und Kuchen, erfrischende Getränke und weitere Spiele für die Kinder.

Dann begann das Bahrdorfer Preisschießens.
Die Beteiligung am Preisschießen war unglaublich, 25 geschossene Sätze in 2 Stunden.

Für den besten Teiler des Tages gab es wieder das obligatorische 5-Liter-Bierfäßchen. In diesem Jahr wurde dieses Ralf Rehahn für einen hervorragenden 24-Teiler überreicht.

Zusätzlich haben wir in diesem Jahr noch einen Getränkegutschein für 10 Freigetränke im Schützenheim für den schlechtesten Teiler des Tages ausgegeben: diesen Gutschein erhielt letztendlich Armin Dammann für einen hervorragend-schlechten 989-Teiler.

Als Fazit: ein wunderschöner Tag, vielen Dank an alle Helfer/-innen, die Bilder wurden wieder von Eginhard zur Verfügung gestellt.

Das war der Kameradschaftsabend 2018

Montag, 16. April 2018

Am Samstag, den 14. April 2018 hatten wir unserem Kameradschaftsabend veranstaltet. Insgesamt waren wir knapp 20 Schützen/-innen. Auch wenn die Teilnehmerzahl ein wenig enttäuscht hat, der Abend war schön, es gab Kassler im Brotteig und leckere Getränke. Auf der Leinwand hatten wir die Bilder aus dem Internet-Blog in Schleife laufen, das führte dann schon zu der einen oder anderen schönen Erinnerung.

Pokal der Bahrdorfer Vereine 2018 geht an die Badminton-Sparte

Sonntag, 25. März 2018

Am Samstag, den 24. März 2018 habe wir zum 8. Mal unser jährliches Pokalschießen der Bahrdorfer Vereine veranstaltet. Wie in den Vorjahren wurde das Schießen von Gerhard Lauenroth organisiert. Der Zuspruch in diesem Jahr war etwas geringer als im Vorjahr, trotzdem haben wir einen geselligen Nachmittag verbracht, bei dem, so Gerhard’s Worte, der olympische Gedanke im Vordergrund steht.

Gleich zu Beginn ging es an das Schießen. Es wurden pro Teilnehmer 10 Schuss LG stehend aufgelegt geschossen, pro Mannschaft gab es 3 oder 4 Teilnehmer, bei 4 Teilnehmern wurde der Schlechteste, beim Schützenverein der Beste, als Streichergebnis gewertet.

Gerhard Lauenroth konnte in diesem Jahr die Badminton-Sparte des Sportvereins als Sieger ausrufen, folgende Ergebnisse:

  1. Platz: Badminton (279 Ringe) – Agneta Liepack, Ralf Ranwig, Hans-Joachim Dörfler
  2. Platz: Tennis (277 Ringe) – Stefan Winterboer, Julian Kelm, Gerd Lauenroth, Udo Liedke
  3. Platz: Feuerwehr I (267 Ringe) – Ralf Rehahn, Christopher Hahn, Uwe Dopslaff
  4. Platz: Feuerwehr II (255 Ringe) – Uwe Bodner, Sigi Engel, Karsten Dopslaff
  5. Platz: Schützenverein (251 Ringe) – Jörn Bosse, Nico Försterra, Monika Dörfler, Ben Wagner

Der beste Einzelschütze in diesem Jahr war Ralf Ranwig  von der Badminton-Sparte mit 97 Ringen.

Nach der Siegerehrung gab es leckere Bratwurst und Salate, bei guter Stimmung haben wir den Nachmittag ausklingen lassen.

Das war unsere Abschlussfeier vom Preisschießen 2017

Sonntag, 18. März 2018

Am Samstag, den 17. März 2018 haben wir die Abschlussfeier von unserem Preisschießen 2017 veranstaltet. Das Preisschießen 2017 fand in der Zeit von Mai 2017 bis Februar 2018 statt. 81 Teilnehmer haben 594 Sätze geschossen, daraus resultierend ergab sich eine Gesamtgewinnsumme von 1134,- EUR. Einen gr0ßen Anteil an der phänomenalen Beteiligung hatten sicherlich die Sonder-Schießtage am Himmelfahrtstag und beim „Tag der Vereine„.

Knapp 35 Teilnehmer sind dem Aufruf zur Abschlussfeier gefolgt, um einen unterhaltsamen Abend im Schützenheim zu verbringen. Gleich zu Beginn hat Jörn Bosse die Ergebnisse präsentiert.

Letzter möchte keiner sein, außer beim Preischießen in Bahrdorf. Dann wird einem nämlich die Ehre zu Teil, auf der roten Laterne verewigt zu werden. In diesem Jahr ist Armin Dammann mit 4587 Teilerpunkten der Träger der roten Laterne. Er hat den Rote-Laterne-Modus aktiviert, dann werden nämlich die 5 schlechtesten Teiler zusammen addiert, sofern diese max. 999 betragen.

 

Dann ging es an die Plätze 74 bis 11.  Für die Teilnehmer, die in diesem Wertungsbereich die meisten Sätze geschossen hatten, wurden Gutscheine für Hähnchen, Ente und Gans vergeben, diese gingen an:

  • Ein Hähnchen für Karsten Dopslaff, 12 Sätze, Teilersumme 400, Platz 20
  • Eine Ente für Kai Reininger, 15 Sätze, Teilersumme 450, Platz 22
  • Eine Gans für Michael Gottschalk, 16 Sätze, Teilersumme 250, Platz 11

Ab dem Platz Nr. 10 gab es Geldpreise. Das eingezahlte Geld für die geschossenen Sätze wird als Geldpreise und als Sonderpreistopf für die Verlosung verwendet. Hier noch der Hinweis, in diesem Jahr konnten Gruppen gebildet werden, d.h. bei mehreren Teilnehmern wird die Teilersumme aus allen Sätzen der Gruppenmitglieder berechnet. In diesem Jahr gab es 4 Gruppen.

Bei Platz 1 war es in diesem Jahr bis zum letzten Schießtag spannend, letztendlich mußte wegen Teilersummen-Gleichheit der bessere, geschossene Teiler entscheiden:

  1. Hans-Joachim Dörfler, 33 Sätze, Teilersumme 59 (3 5 10 20 21), Gewinn 308,88 EUR
  2. Alexandra Aust, 55 Sätze, Teilersumme 59 (8 11 12 12 16), Gewinn 213,84 EUR
  3. „Platz Zwei“, 48 Sätze, Teilersumme 66 (6 13 14 15 18), Gewinn 154,44 EUR
  4. „unter den Blinden ist der einäugige Schützenkönig“, 87 Sätze, Teilersumme 89 (10 13 15 25 26), Gewinn 95,04 EUR
  5. Jörn Bosse, 36 Sätze, Teilersumme 111 (13 15 27 27 29), Gewinn 59,40 EUR
  6. „Die Rebhühner“, 27 Sätze, Teilersumme 145 (11 30 32 33 39), Gewinn 47,52 EUR
  7. Nico Försterra, 12 Sätze, Teilersumme 154 (8 21 35 41 49), Gewinn 41,58 EUR
  8. Ben Wagner, 33 Sätze, Teilersumme 180  (31 33 35 40 41), Gewinn 35,64 EUR
  9. „Die Wildgänse“, 28 Sätze, Teilersumme 189 (16 24 34 54 61), Gewinn 29,70 EUR
  10. Maida Kraus, 7 Sätze, Teilersumme 216 (3 38 53 60 62), Gewinn 23,76 EUR

Die genannten Gruppen bestehenden aus folgenden Teilnehmern:

  • „Platz Zwei“
    • Stefan Winterboer
    • Ralf Ranwig
    • Olaf Welp
  • „unter den Blinden ist der einäugige Schützenkönig“
    • Steffen Scheit
    • Evelina Scheit
  • „Die Rebhühner“
    • Ralf Rehahn
    • Nicole Rehahn
  • „Die Wildgänse“
    • Jörn Scherbanowitz
    • Andre Bork
    • Agneta Liepack

Gewinner

Die komplette Rangliste ist auf folgender Seite als PDF-Datei herunterzuladen. In diesem Zusammenhang auch gleich nochmal der Hinweis und Dank an unsere Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung der Abschlussfeier unterstützt haben.

http://www.svbahrdorf.de/Preisschiessen2017/ergebnisse.html

Nachdem alle Ergebnisse verlesen waren ging es ans Essen. Es gab entweder Haxe und Sauerkraut oder Hühnerfrikassee und Reis. Für die Organisation in der Küche ein ganz großes Dankeschön an Sonja, Alexandra und Monika. Und bei den Getränken geht der Dank an Joachim und Ben, toller Service.

Nach dem Essen gab es dann noch eine Verlosung, kleine Preise für alle Teilnehmer (Udo, falls Du das hier liest, ich weiß immer noch nicht, warum Dein Name im Lostopf nicht enthalten war, sorry). Und als dann alles erledigt war kam der gemütliche Teil. Die meisten Gäste haben noch lange ausgehalten, so daß es ein fantastischer Abend war und die Vorfreude auf das Preisschießen 2018 (ab Mai 2018) steigt.